Experimentelle Forschung der Wirkungsweise von Niem auf die Fruchtbarkeit des Mannes

100fache Vergrößerung, 2,5g Niemöl - Fast alle Spermien bewegungslos

100fache Vergrößerung, 2,5g Niemöl Spermien sind bewegungslos oder stark verlangsamt1)Ein Spermium pro Kästchen entspricht 1 Mio/ml Spermien

Wir Forschen seit etwa Oktober 2013 an der verhütenden Wirkung von Niem u.a. für Männer. Anfangs war das Recherche, nach ein paar Monaten begann ich mit einem Freund die Einnahme.

Das ganze ist recht langwierig, wie wir festgestellt haben. Wir erhöhten die Dosis Stück für Stück und auch die Produktionsweise der Kapseln musste angepasst werden um mehr Wirkstoff unter zu bringen. Die Wirkung tritt jeweils erst nach 6 Wochen ein, dann betrachten wir unser Ejakulat unter dem Mikroskop unter 100 & 400 facher Vergrößerung und machen ein Video davon.

Wir haben herausgefunden, das nicht nur die Beweglichkeit (Motilität) der Spermien eingeschränkt wird, sondern auch ihre Anzahl sich um etwa die Hälfte verringert. Unser Ziel ist eine Reduzierung von befruchtungsfähigen Spermien um 90%. Ab etwa 80% gilt ein Mann als unfruchtbar, der Rest ist Sicherheitsspielraum, weil ein Naturprodukt und auch das Leben selbst, stets Schwankungen unterliegt.
Ab 10 Mio. Spermien pro ml gilt ein Mann als unfruchtbar. Generell wird beobachtet, dass die Spermienqualität abnimmt, womöglich geht es bei manchen schneller als bei anderen, je nach Ausgangsmenge von befruchtungsfähigen Spermien.

Das Ejakulat eines gesunden Mann um die 30 Jahre enthält im Durchschnitt zwischen 30 und 50 Millionen Samenzellen pro Milliliter. In den späten 80er-Jahren waren es noch um die 74 Millionen. Insgesamt sank die Spermiendichte von durchschnittlich 113 Millionen pro Milliliter im Jahr 1940 auf 66 Millionen im Jahr 1990.2)http://www.t-online.de/eltern/schwangerschaft/kinderwunsch/id_66420386/sperma-test-das-bringen-fruchtbarkeits-tests-zum-selbermachen-.html

Aktueller Stand

Inzwischen arbeiten wir mit Zählkammern3)Makler 10² Gitter, Kammerhöhe 10µm, Einweg und haben dabei ein gleichförmiges Bild. Auszählungen ergaben ungefähr 7-8 Mio Spermien pro Milliliter, davon ca 3 Mio beweglich und davon die Mehrzahl stark verlangsamt und höchstwahrscheinlich nicht mehr Befruchtungsfähig. Damit bleiben also etwa eine Mio befruchtungsfähige Spermien pro Milliliter übrige.4)Proben schwanken ein wenig aber auch bei einer Mio mehr Spermien pro ml  liegt es im sicheren Bereich der Unfruchtbarkeit Dies bei einer Dosierung von 2g Niemölanteil5)bestehend aus einer Mischung aus Niemöl und Niemsamen auf 65-75kg Körpergewicht. Beim Absetzen nach einer Einnahme von einem Jahr, erhöhte sich die Spermienmenge deutlich, jedoch habe ich keine vergleichbare Probe vor meiner Einnahme, da wir die Zählkammern noch nicht zur Verfügung hatten. Ich gehe davon aus, das es sich normalisiert hat, kann es aber ohne Vergleich nicht mit Sicherheit bestätigen.

Kritisch zu unseren Ergebnissen ist anzumerken, dass unsere Ausrüstung nicht besonders gut ist und die Genauigkeit darunter leidet. Von dem Ergebnis von unverdünnten Proben las ich in einem Dokument von der WHO6)dt. Übersetzung der aktuellen Richtlinien: WHO-Laborhandbuch zur Untersuchung und Aufarbeitung des menschlichen Ejakulats Kapitel 2.8 das sie in den Ergebnissen schwanken würde. Da wir immer wieder die selben Ergebnisse haben, gehe ich von der Stimmigkeit aus, aber die Untersuchung ließe sich durch Verdünnung und eine Neubauer-Zählkammer präzisieren. Es gab Proben, welche ausgerechnet im Bereich der Gittermarkierung sehr wenig Spermien enthielten und drumherum deutlich mehr Spermien, solche Proben ließen wir als nicht repräsentativ aus.7)der Grund liegt am Einfließen in die Zählkammer und an Spermienansammlungen wegen fehlender Eigenbewegung Grundsätzlich orientierten wir uns an den eher „schlechten“ Proben, mit vielen Spermien.

Des weiteren haben wir Diskutiert inwiefern die variable Menge an ausgestoßenen Spermien eine Rolle spielt. Es war zu lesen und entspricht auch unserer Erfahrung, dass die Menge  variiert. Es scheint so zu sein, dass z.B. wenn die Gefahr eines anderen Mannes und einer Befruchtung besteht, größere Mengen an Spermien ausgestoßen werden, um das eigene Erbgut durchzusetzen. Die Menge ist grundsätzlich beim Geschlechtsverkehr größer, wird bei Selbstbefriedigung Zuhause kleiner und ist nochmals reduziert, wenn das Ejakulat in einer Arztpraxis gewonnen wird.
Wir kamen zum Ergebnis, dass die Erfahrung welche Spermienmenge pro Milliliter als unfruchtbar gilt, sich in aller Regel auf die normale Selbstbefriedigung bezieht und die wahrscheinlich höhere Anzahl beim Geschlechtsverkehr dabei berücksichtigt ist, da es sich um Erfahrungswissen handelt. Das heißt, man misst durch Selbstbefriedigung und es zeigte sich im Geschlechtsverkehr, bei welcher Menge an Spermien keine Schwangerschaft entstanden ist.

Als wesentlich zu berücksichtigen, ist meiner Ansicht nach der Anteil des Bewusstseins. Theoretisch reicht ein einzelnes Spermium aus, die Praxis zeigt jedoch ein anderes Bild. Rein Quantitativ ist das aber finde ich ungenügend bestimmt, da das Bewusstsein wesentlichen Einfluss hat. Eine Absichtserforschung und das Bewusstmachen der eigenen möglichen Kinderwünsche ist also der Sicherheit zuträglich.

Fürs erste ist unser Ziel einer Unfruchtbarkeit mit großem Abstand erreicht. Ob sich das bei anderen bestätigt, muss sich zeigen. Hierfür suchen wir Männer, welche bereit sind es auszuprobieren.

März 2017

Wir haben inzwischen ein paar Männer gefunden die Mitforschen, es geht dabei jedoch einige Zeit ins Land und wird es wohl auch noch weiterhin tun.
Wir konnten eine Unfruchtbarkeit ab 35mg/kg Körpergewicht erreichen, die jedoch nicht weit unter 10 Mio/ml Spermien lag.
Vier von Fünf Männer haben durch Niemöl eine Unfruchtbarkeit herbeigeführt. Einer davon hat trotz höherer Einnahme, das Ziel nicht erreicht.

Bestätigung unserer Forschungen

Wir versenden unsere Niemkapseln zu Forschungszwecken in Eigenverantwortung gegen eine Gebühr für den Arbeitsaufwand an Interessierte. Die Experimente finden eigenständig statt, am besten durch Laboruntersuchungen. Ich stehe dabei als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung.
Das Ergebnis soll dann hier veröffentlicht werden (Laborberichte vorher und nachher).

An sich geht es darum, ein neutrales Spermiogramm vor der Einnahme der Niemkapseln erstellen zu lassen, die Kapseln zuverlässig einzunehmen und nach 7-8 Wochen mindestens ein Spermiogramm für das Ergebnis zu machen. Das Körpergewicht und die Menge der Einnahme sollen dann zusammen mit dem Spermiogramm und anderen Erfahrungen hier dargestellt werden.

Das Labor (oder Arzt) für die Spermiogramme muss vor Ort selbst gefunden werden. Die Kosten einer Untersuchung belaufen sich auf etwa 40€-150€ in Fertilitätskliniken möglicherweise höher.


Bei den Damen ist es nicht möglich die Wirkung zu untersuchen. Deshalb bemühen wir uns um Bestätigung der Literaturangaben durch Einheimische in Indien. Bisher ist das nicht gelungen und ich würde mich über diesbezügliche Kontakte freuen.

 

Wenn du mit forschen möchtest, Informationen oder Literaturtipps für uns hast, dann Kontaktiere mich.

Nach Oben ⇑

Quellen   [ + ]

1. Ein Spermium pro Kästchen entspricht 1 Mio/ml Spermien
2. http://www.t-online.de/eltern/schwangerschaft/kinderwunsch/id_66420386/sperma-test-das-bringen-fruchtbarkeits-tests-zum-selbermachen-.html
3. Makler 10² Gitter, Kammerhöhe 10µm, Einweg
4. Proben schwanken ein wenig aber auch bei einer Mio mehr Spermien pro ml  liegt es im sicheren Bereich der Unfruchtbarkeit
5. bestehend aus einer Mischung aus Niemöl und Niemsamen
6. dt. Übersetzung der aktuellen Richtlinien: WHO-Laborhandbuch zur Untersuchung und Aufarbeitung des menschlichen Ejakulats Kapitel 2.8
7. der Grund liegt am Einfließen in die Zählkammer und an Spermienansammlungen wegen fehlender Eigenbewegung